Nachtbanner rekrutiert! [H] [RP-PVE]

  • Hintergrundgeschichte

    Geduldig wartete Torlak Feueraxt auf die Reaktion seines Gebieters, doch diese ließ lange auf sich warten. Das war an sich nichts Ungewöhnliches - der junge Kriegshäuptling war für seine bedächtige Art bekannt. Torlak schätzte ihn dafür sehr, wenngleich er sich wünschte Thrall hätte ihm eine andere Aufgabe zugewiesen als der neu formierten Horde als Diplomat zu dienen. Wobei es lediglich eine nette Umschreibung für das Wort "Bote " war. Lange war es noch nicht her seit Torlak dazu bestimmt wurde. Thrall, der soeben erst sein Volk nach Kalimdor geführt hatte, bestimmte Torlak dazu, Kontakte zu fremden Völkern herzustellen. Der Kriegshäuptling hatte ihn ausgewählt, weil Torlak ein fähiger und erfahrener Wolfsreiter war. “Erfahren” - ja, das war er durchaus - denn sein ehemals schwarzes Haar war schon längst ergraut und eine Schulterwunde, die nie richtig verheilt war, plagte den alten Ork.


    Und so wurde aus Torlak Thralls persönlicher Diplomat für immer heikler werdende Missionen. Wie auch dieses Mal. Torlak hatte eine lange Reise hinter sich - Dank der von den Goblins betriebenen Zeppeline hielten sich die Strapazen jedoch in Grenzen, wofür der alte Ork sehr dankbar war. Er hatte von seiner Reise etwas mitgebracht - ein Geschenk für den Kriegshäuptling: eine merkwürdig geformte, zwei schritt lange, schmale Kiste aus Holz. Noch immer wartete Torlak auf eine Reaktion. Endlich beendet der Krieshäuptling die Stille: “Sie hat nicht gesagt was es ist?” “Nein”, antwortetet Torlak, “sie sagte nur es sei ein persönliches Geschenk für dich.” Thrall grunzte und öffnete kurzentschlossen den Deckel. Um ihn herum traten seine Getreuen näher. Nicht aus Neugier - sondern um im Notfall eingreifen zu können.


    Torlak entging das keineswegs. Der ganze Thronsaal war verstummt. Er wusste was die Anwesenden fürchteten: dieses Geschenk mochte den Tod bringen, was angesichts der Schenkerin nicht allzu abwegig war. Doch Torlak glaubte nicht daran. Die Königin der Verlassenen hatte sich soeben erst der Horde angeschlossen, wieso sollte sie den Kriegshäuptling nun töten wollen? Für einen kurzen Augenblick malte sich Torlak aus, was mit ihm geschehen würde wenn er tatsächlich einen Behälter mit einer verheerenden Krankheit mit nach Orgrimmar gebracht hätte.


    Ein lautes Brüllen Thralls riss Torlak aus seinen Gedanken. Freudig jubelnd riss der Kriegshäuptling empor was sich in der Kiste befand: ein dunkles Banner auf einem alten Speer. Vorsichtig, fast zärtlich befühlte der Ork den Stoff. Für einige Augenblicke schien es, Thrall würde gar sentimental werden, doch dann stellte der den Speer entschlossen auf und entrollte das tiefblaue, fast schwarze Banner. Feierlich und entschlossen richtete Thrall nun das Wort an seine Getreuen. Seine tiefe Stimme donnerte durch seinen Thronsaal: “Hört mich an! Dies ist eine große Stunde für uns! Für die ganze Horde! Die Bansheekönigin entsandte mir dieses Geschenk!”. Mit viel Pathos riss er das Banner in die Höhe. “Dies ist das Nachtbanner - einst führte es mein Vater Durotan. Ich dachte es wäre längst verschollen, doch unsere neuen Verbündeten haben es gefunden - und uns zurückgegeben.” Thrall machte eine kurze Pause ehe er fortfuhr.


    “Hört meinen Beschluss. Ein neuer Orden soll sich unter diesem Banner sammeln! Ein Orden, der dieses Banner wieder in Schlacht führen soll, im Namen der Horde! Ihr versammelten Häuptlinge! Schickt mir eure vielversprechensten Getreuen die die Ehre haben werden, sich unter dem Nachtbanner zu versammeln. Dieselbe Kunde schicken wir an die Königin Sylvanas Windrunner. Mögen auch die Verlassenen ihre besten Streiter schicken! Das “Nachtbanner” soll die Horde mit ihrem Geist beseelen und die vier Völker vereinen. Mögen unsere Feinde, die Grimmtotem, die Blackhand, die Geißel, die Brennende Legion und nicht zuletzt die Allianz erzittern wenn sich das Nachtbanner nähert! FÜR DIE HORDE!”


    Schon bald darauf befand sich Torlak wieder in der Undercity und überbrachte der Bansheekönigin die Nachricht und den Dank seines Herrn. “…der Kriegshäuptling hat beschlossen einen Orden ins Leben zu rufen welcher das Banner wieder in die Schlacht führen soll. Und auch die Verlassenen sollen ein Teil davon werden. Das Nachtbanner wird Thrall und euch gleichermaßen Rechenschaft schuldig sein.” Die Königin nickte nur, was Torlak nur noch nervöser machte. Vor allem die Anwesenheit dieses verfluchten Dämons Varimathras und der Gestank des Todes der an diesem Ort allgegenwärtig war, zerrte an seinen Nerven. Und nicht zuletzt der Anblick der schaurig-schönen Königin der Verlassenen. Torlak fuhr fort und stellte der Königin die Frage, weswegen ihn der Kriegshäuptling entsandt hatte.


    “Euer Majestät, dürfte ich fragen wo ihr das Banner gefunden habt? Es war seit dem Tode Durotans verschollen.” Die Angesprochene lächelte kühl wie nur der Tod lächeln konnte. Ihre Stimme schien wie aus der Ferne zu kommen und glich einem wunderschönen Chor des Verderbens: “Das Banner erbeuteten wir hier, in den Ruinen Lordaerons. Durotan fiel jedoch bekanntermaßen einst im Alteractal. Wie sein Banner hierher kam, vermag ich nicht zu sagen. Es ist mir ein Rätsel. Es soll eine Aufgabe des “Nachtbanners” werden dies herauszufinden! Und nun geht.” Torlak tat wie ihm geheißen und kehrte zurück nach Orgrimmar. Mit Neugier würde er das Entstehen des “Nachtbanners” verfolgen. Er war sich sicher, es würde von sich Reden machen.


    ***********


    Throm-ka,

    wir sind eine kleine, familiäre Gemeinschaft von Spielern, die auf einem Classic Server auf Seiten der Allianz schon gemeinsam gespielt haben, dort kennt man uns als Geheime Zuflucht. Mit dem Start der offiziellen Server möchten wir unser Abenteuer nun auf der Hordenseite auf einem RP-PVE Realm zusammen fortsetzen. Hierfür suchen wir Spieler, die menschlich und von ihren Spielzielen zu uns passen und die unsere Gemeinschaft ausbauen und bereichern möchten. Wir haben viele aktive Rollenspieler in unseren Reihen, für einen Gildenbeitritt ist es jedoch ausreichend, wenn du RP zumindest offen gegenüber stehst.


    Wir möchten später auch raiden gehen, jedoch möchte sich momentan niemand von uns festlegen in einem halben Jahr einen Raid zu organisieren, weshalb das Thema erst einmal hinten angestellt wird. Wir haben jedoch sehr klare Vorstellung davon wie wir raiden möchten. Frei nach einem deutschen Politiker: “Es ist besser nicht zu raiden als stressig zu raiden”. Bedenkt daher bitte, dass wir hier sehr spezielle Vorstellungen haben und auch momentan noch nicht gezielt auf einen Raidaufbau hinarbeiten.


    Spielphilosophie, bzw. wann du zu uns passt:

    • "RL geht vor” ist für uns keine Floskel, sondern bedeutet, dass wir Rücksicht aufeinander nehmen. Für uns ist es völlig normal, wenn jemand vom PC aufspringt, weil er sich um seine Kinder kümmern muss.
    • Respektvoller Umgang miteinander endet für uns nicht beim Verzicht auf Schimpfwörter.
    • Spielspaß bedeutet für uns primär “miteinander” zu spielen und erst sekundär das Erreichen irgendwelcher vordefinierter Spielziele.
    • Wir mögen Items, jeder mag Items. Aber Items sind uns niemals so wichtig wie das Wohlbefinden unserer Mitspieler.
    • Bei uns wird tenenziell eher mehr miteinander geschrieben als geredet.
    • Wir freuen uns über Spieler jeden Alters, wenn sie uns zu passen. Die meisten unserer Spieler sind jedoch älter als 30 Jahre, d.h. um Mitternacht zockt kaum einer von uns.

    Gildenziele

    • Genießen der Levelphase und der Zeit als frische 60er in den 5er Instanzen
    • Ausbau unserer kleinen aber feinen RP Gemeinschaft
    • Auf jedenfall: Später gemeinsam Spaß in den 20er Instanzen ZG und AQ20 haben
    • Hoffentlich: Genug Leute mit ähnlicher Spielphilophie finden, damit wir auch in den 40er zusammen raiden können

    Rollenspiel

    • Wir stehen auch RP-Neulingen offen gegenüber. Insbesondere wollen wir beim RP unsere Kreativität ausleben und sind weniger Lore-Spezialisten
    • Strikte Einhaltung der RP-Namenskonvention
    • Gilde mit eigener Hintergrundstory
    • Wöchentlicher RP-Gildenabend
    • Freiwilliges RP-Aufnahmeritual
    • Epische Langzeit-RP-Plots, die im Forum auch nachgelesen werden können
    • Ihr habt die Möglichkeit euch und eure Krealtivität hier voll einzubringen und auszuleben

    Raidphilosophie

    • Klare Absage an jede Form von “Progressraid”, d.h.wir haben auch dann Spaß, wenn es mal nicht so gut in der Instanz läuft
    • Wenn Raids nicht zustande kommen, bricht für uns nicht die Welt zusammen
    • Familienfreundliche Raidzeiten und Raiddauer
    • Ausführliche Boss Erklärungen, damit sich kein Spieler überfordert fühlt
    • Offen gegenüber Hybriden, das Gesamt Lineup muss aber passen
    • Wir erwarten, dass ihr euch mit den Grundlagen eurer Klasse beschäftigt und nicht “theoretischen Bödsinn” spielt oder mit unsinniger Ausrüstung rumlauft. In Classic gibt es für jede Skillung meist eine richtige und viele falsche Arten zu spielen. Wir wollen uns das Leben nicht unnötig kompliziert machen
    • Zur Einschätzung: Die meisten von uns kennen die Pre-AQ40 Instanzen entweder als Spieler oder als Raidleiter ziemlich gut.

    Kontakt


    Sofern euch unsere Gildenbeschreibung zusagt, würden wir uns freuen, wenn ihr uns auf unserem Discordserver aufsucht - ein Gildenforum wird erst später erstellt werden. Wir sind weniger an eurem WoW-Lebenslauf interessiert als vielmehr an ein paar Worten zu eurer Person und warum ihr euch uns anschließen möchtet. Natürlich können wir auch gerne Rückfragen eurerseits dort klären.


    h tt ps:// discord.gg /AUZKu4q (ohne Leerzeichen)